Kanzleimarketing für Rechtsanwälte


Ziele und Möglichkeiten im Kanzleimarketing für Rechtsanwälte

Das Gute am Kanzleimarketing ist, dass eine professionelle Auseinandersetzung damit, viele, aber vor allem finanzielle Vorteile bringt. Im Kern geht es beim Kanzleimarketing um Möglichkeiten der Mandantengewinnung und der Umsatzsteigerung - jetzt und in der Zukunft. 

 

Dazu gehören auch die kurz- und langfristige Überlegungen, um zum Ziel zu kommen. Das kann die Frage sein, welche Marketingmaßnahme die richtige ist, wie sie richtig umgesetzt oder gestaltet wird, um die maximale Wirkung zu entfalten oder zu prüfen, welche Ausgaben sich wirklich rechnen oder wie die Wirkung verbessert wird.

 

Mit dem richtigen Kanzleimarketing können aber nicht nur finanzielle Ziele erreicht werden, sondern auch die "weicheren" Erfolgshebel einer Anwaltskanzlei. Sei es, um durch Überlegungen und Handlungen im Bereich des Kanzleimarketings den Kurs der Kanzlei zu ändern, richtig auf eine Krise zu reagieren, das Image und die Bekanntheit wieder zu steigern, gezielt ein Referat auszubauen, die nötigen Fälle für den Fachanwaltstitel zu sammeln oder eine Spezialisierung zu stärken.

Der richtige Moment für Kanzleimarketing

·       „Die BWA vom letzten Jahr war ernüchternd. Der Umsatz muss dringend wieder steigen.“ (Korrektur)

·       „Es gibt viele Veränderungen im Anwaltsmarkt. Wir müssen sehen, dass unsere Kanzlei auch in der Zukunft gut aufgestellt ist.“ (Zukunft)

·       „Langsam nerven mich die Mandate. Ich muss irgendwie an bessere Mandate kommen.“ (Zufriedenheit)

·       „Ich bin neu am Markt und möchte meinen Mandantenstamm aufbauen.“ (Aufbau)

·       „Meine Bewertungen sind schlechter als früher. Wir müssen irgendwie gegensteuern.“ (Krise)

·       „Kanzleimarketing soll helfen, die Änderungen durch Kauf bzw. Fusion nach innen und außen erfolgreich zu kommunizieren.“ (Änderungen)

·       „In letzter Zeit hatten wir so viel zu tun, dass wir gar keine Zeit für Kanzleimarketing hatten. Nun nehmen wir das mal wieder in Angriff.“ (Zeit)


Professionelles Kanzleimarketing  - von der Planung zum Erfolg

Vor allem, wenn man nur knappe zeitliche und finanzielle Ressourcen zur Verfügung stellen kann, ist es wichtig, dass Verschwendung vermieden und auf eine hohe Wirkung geachtet wird. Erfolgreiches Kanzleimarketing ist keine Frage des Geldes, sondern eine Frage der logischen Planung, der cleveren Ausführung und der konsequenten Umsetzung. Somit kann Kanzleimarketing als professionell bezeichnet werden, wenn sich die Kanzlei folgende bewährte Überlegungen und Ausarbeitungen zu Nutze macht:

  • Die Kanzlei entwickelt eine Strategie, also eine grobe Idee, wie ein Ziel erreicht werden soll. Mit Hilfe von Kanzleimarketing wird das Ziel erreicht.
  • In einem Marketingkonzept werden die Eckpunkte bestimmt, Möglichkeiten geprüft und der Rahmen für die Umsetzung bestimmt.
  • Der Marketingplan ist die konkrete Planung der gewählten Maßnahmen hinsichtlich Vorgaben, Zeitpunkt, Zuständigkeiten für die eigentliche Umsetzung des Kanzleimarketings im Kanzleialltag. 

Der "Marketing-Mix" - 
Stellschrauben im Kanzleimarketing für Rechtsanwälte

Es wir auch auf die Überlegungen des sogenannten Marketing-Mix zurückgegriffen. Der „Marketing-Mix“ beschreibt beim Kanzleimarketing die wichtigsten Stellschrauben.

  • Preis, z.B. Gestaltung des Preismodells, z.B. Bestimmung des Stundenhonorars (Price) 
  • Angebot, z.B. mit welchen Rechtsgebieten sollten Sie sich in Zukunft beschäftigen? (Product)
  • Aktivitäten, z.B. sinnvolle Aktivitäten, um Mandanten zu gewinnen - so wirkungsvoll und günstig wie möglich (Promotion) 
  • Art und Weise wie die Beratung jetzt und in Zukunft erfolgen soll (Placement)

Für den nachhaltigen Erfolg sind ebenso diese beiden Aspekte zu berücksichtigen:

  • Anpassung der Abläufe zur eigenen Entlastung, zur Steigerung der Mandantenzufriedenheit und zur Realisierung von Einsparungen
  • Gestaltung der Zusammenarbeit und der Kommunikation zwischen allen beteiligten Personen. 

Die Instrumente selbst bieten viele Möglichkeiten. Die Entscheidung für oder gegen eine Option, hat Auswirkungen auf andere. Durch die Interdependenzen ergibt sich am Ende der individuelle Marketing-Mix!


KANZLEIMARKETING IN DER PRAXIS

Drei Herausforderungen im Kanzleimarketing

Damit Kanzleimarketing für Rechtsanwälte erfolgreich ist, geht es nicht nur um die richtige Zusammenstellung aus den Möglichkeiten. Neben der Auswahl geht es ebenso um die richtige Gestaltung, Umsetzung und Einsatz der Möglichkeiten.

 

Das alles sollte durchdacht sein und die Besonderheiten beachtet werden, damit Kanzleimarketing für Rechtsanwälte sich auch wirklich rechnet und erfolgreich wirken kann.

Denn die beste Idee bringt nichts, wenn sie schlecht umgesetzt oder falsch genutzt wird.

 


Drei Arten im Kanzleimarketing

Auch wenn Kanzleimarketing strategische und weitreichende Entscheidung umfasst, geht es im Alltag meistens um die Frage, was muss ich tun, um neue Mandate zu bekommen. Hierzu stehen dem Rechtsanwalt im Kanzleimarketing eine Reihe von Maßnahmen zur Verfügung. Einige davon sind sogar kostenlos. Doch nicht alle sind für jede Kanzlei sinnvoll.  Die möglichen Maßnahmen lassen sich vornehmlich in diese drei Arten einteilen:

Klassisches Kanzleimarketing für Rechtsanwälte

Klassisches Marketing - Papier und “print”

  • Visitenkarten und Briefpapier
  • Beschilderung
  • Broschüren oder Flyer
  • Anzeigen
  • und andere
digitales Marketing für Rechtsanwälte

Online Marketing und “digital”

  • Website der Kanzlei
  • Eintrag in Suchverzeichnisse
  • Social Media
  • Anzeigen im Internet
  • und andere
persönliche Bemühungen im Kanzleimarketing

Persönlich und “live”

·       Mandantenakquise - direkt und persönlich

·       Artikel schreiben

·       Vorträge halten 

·       Netzwerken
und andere Maßnahmen

 



Besonderheiten im Marketing für Rechtsanwälte

Bei der Beratung im Kanzleimarketing achte ich vor allem darauf, dass folgende Punkte und Besonderheiten im Kanzleimarketing berücksichtigt werden:

verfügbares Budget:
Jede Kanzlei hat ein anderes Budget und somit gilt es, die Maßnahmen entsprechend auszuwählen - zeitlich und finanziell. 

 

Geschmack: 
Die Maßnahmen sollten immer so sein, dass sich alle mit ihnen "wohl" fühlen. Das gilt für alle Mitarbeiter und Inhaber der Anwaltskanzlei. Auch sollte es so gewählt und gestaltet sein, dass es potentielle Mandanten anzieht und nicht abschreckt - also auch ihnen gefällt. 

Art der Kanzlei:

Für eine große Sozietät auf dem Land sind andere Maßnahmen sinnvoll als für einen Spezialisten in einer Einzelkanzlei. 

 

Kanzleiprofil: 

Das angestrebte oder teils unbewusste Kanzleiprofil sollte in den Maßnahmen berücksichtigt werden.

 

 

Zielsetzung und Situation:

Die Maßnahmen sollten zu den Zielen und der jeweiligen Situation passen. 

 

Standort:

Jeder Standort erlaubt andere Möglichkeiten - auch hinsichtlich der Auslegungen des anwaltlichen Werberechts durch die jeweilige Rechtsanwaltskammer.

 

 


Wenn klar ist, welche Maßnahmen zielführend und im Budget sind und wie sie umgesetzt werden sollen, steht das Marketingkonzept für die Anwaltskanzlei.


GUTE BEWERTUNGEN. Neue Mandate durch Zufriedenheit akquirieren.

Mandanten kommen bereits zu Ihnen. Nun möchten Sie mit der Kanzlei von innen heraus wachsen? Dann ist die Beratung in der Mandantenbindung sinnvoll für die Kanzlei. Das Besondere an dieser Beratung ist, dass sie die organisatorischen Aspekte, die strategischen Ziele und das operative Marketing wirkungsvoll kombiniert.



Als Dipl-Kauffrau und systemische Organisationsberaterin finden Rechtsanwälte bei Kanzleiberaterin Isphording den ganzheitlichen Blick auf die Zusammenhänge. Beispielsweise hat die Kanzleiorganisation einen zentralen Einfluss auf die Bereitschaft der Mandanten, den Rechtsanwalt zu empfehlen. Das Controlling bietet Rückmeldungen darüber, welche Marketingmaßnahmen gewirkt haben und in welchem Tempo die Zielerreichung erfolgt.

 

Allein die umfassende Qualifikation und Spezialisierung von Kanzleiberaterin Isphording ermöglicht diesen ganzheitlichen Blick. Rechtsanwälte profitieren so von nachhaltigen Lösungen aus einer Hand.


10 Zeitpunkte im "Leben" einer Kanzlei, wenn Kanzleimarketing über den Erfolg einer Kanzlei entscheidet

  1. Bei der Gründung der Kanzlei ist das Kanzleimarketing sehr bedeutsam, wenn es um strategische Entscheidungen geht, wie Zielgruppe, Positionierung, Profil, Angebot etc. und daraufhin entschieden wird, wie die Marketing-Grundausstattung gestaltet werden soll.
    Zu dieser Marketing-Grundausstattung bei der Kanzleigründung gehören:
    • Logo und Kanzleiname
    • Wahl der dominanten Farbe und "Art des Auftritts der Kanzlei"
    • Visitenkarten
    • Briefpapier
    • Kanzleihomepage
    • andere erste Marketingaktivitäten, z.B. werbewirksame Kanzleieröffnung oder ähnliches
  2. Begleitende und zugleich gezielte Maßnahmen, wenn es darum geht, die ersten Mandanten zu gewinnen. Dabei kann auf alle Arten des Marketings zurückgegriffen werden - je nachdem was für die spezielle Situation sinnvoll ist. 
  3. Wenn die ersten Mandanten gewonnen wurden, geht es um die Mandantenbindung und damit um die Forcierung von Weiterempfehlungen, um weitere Mandanten kostengünstig zu akquirieren.
  4. Wenn der Kanzleibetrieb eingespielt ist, sind in der Regel nur einige wenige Marketingmaßnahmen nötig, um den Kanzleierfolg zu halten oder zu steigern.
  5. Dynamischer wird es hingegen, wenn die Kanzlei "auf Masse" aus ist oder nur ganz gezielte Mandate und Mandanten annehmen möchte. Sobald dies gewünscht ist, erfordert es ein anderes Vorgehen. Eines, das häufig mit höheren Ausgaben verbunden ist und somit noch mehr Erfolgskontrolle, also Controlling erfordert.
  6. Sollten die Mandatszahlen oder der Kanzleiumsatz zurückgegangen sein, besteht eindeutig Handlungsbedarf. Eine Möglichkeit, um "die Kurve" zu bekommen, ist erneut ein aktives und gezieltes Kanzleimarketing.
  7. Kanzleimarketing bietet sich jedoch auch an, wenn das Profil der Kanzlei geändert werden soll. Wenn zum Beispiel die Zielgruppe oder die Positionierung der Kanzlei verändert werden soll oder eine Spezialisierung forciert werden sollen. Kanzleimarketing hilft als bei einem geplanten Kurswechsel, der ggf. durch einen Blick in die Zahlen oder auf Veränderungen im Markt ausgelöst wurde.
  8. Sollten einzelne Marketingaktivitäten geplant werden, sollten sie zu den bisherigen Aktivitäten und Überlegungen zum Kanzleimarketing unbedingt passen und logischen Anforderungen an gutes Marketing erfüllen. Ein Beispiel aus der Praxis ist das Schalten von Google Ads Anzeigen oder ähnlichem ohne eine eigene Homepage zu haben. Gleiches gilt für das Schalten von teuren Stellenanzeigen, wenn man keine eigene Internetseite hat.
  9. Kanzleimarketing hilft nicht nur bei der Kanzleigründung, dem Aufbau und Wachstum der Kanzlei und bei der Sicherung regelmässiger Neumandate, sondern auch, wenn es zu Veränderungen kommt. Die Veränderungen kann der Einstieg oder Ausstieg eines Partners sein oder der Kauf oder Verkauf der gesamten Kanzlei. Hier muss Kanzleimarketing mit Fingerspitzengefühl gemacht werden.
  10. Allein ein gutes Kanzleimarketing sowie ein hohe Selbstorganisation machen es möglich, dass Kanzleiinhaber es schaffen können, in weniger Zeit mehr Geld zu verdienen und so mehr Zeit für sich und ihre Familie geniessen zu können.

Beratung im Kanzleimarketing für Rechtsanwälte

Seit über 15 Jahren finden Rechtsanwälte bei Kanzleiberatung Jasis Consulting eine qualifizierte Beratung für professionelles Kanzleimarketing. Das Besondere bei der Beratung durch Dipl. Kauffrau Jasmin Isphording ist, dass sie ganzheitlich ist. Im Kanzleimarketing bedeutet dies, dass die Beratung zu Maßnahmen und Entscheidungen im Kanzleimarketing nicht isoliert getroffen wird, sondern immer einen Schritt weitergeht. So hilft beispielsweise das Wissen im Kanzleicontrolling dabei, dass Entscheidungen nicht auf Basis eines "Bauchgefühls" getroffen werden müssen. Dies führt zu besseren Entscheidungen.

 

Umfang der Beratung im Kanzleimarketing

Berufsträger kümmern sich um ihre Mandanten und sind im hektischen Kanzleialltag eingespannt. Häufig bleibt keine Zeit für das Kanzleimarketing. Eine Beratung im Kanzleimarketing kann diese Lücke flexibel schliessen. So kann die Kanzlei sicherstellen, dass sie kurzfristig und langfristig ihre Chancen wahrnimmt.

  • Umfang: Es kann sich um eine Einzelleistung, z.B. um eine Rückfrage zur Auswahl oder Gestaltung einer Maßnahme handeln oder um eine umfangreichere Beratung zum Kanzleimarketing handeln
  • Perspektive: kurzfristige Maßnahmen oder langfristige Planung der Kanzleizukunft
  • Analyse: tiefere Auswertung von bestehenden Marketingmitteln

Weg zu den Vorteilen von Kanzleimarketing

Die Lösungen hängen von den Zielen und Erwartungen ab.

Nach einer Beratung bekommen Rechtsanwälte Lösungen an die Hand, mit denen die Ziele leichter, schneller und besser erreicht werden können. Egal, ob es darum geht zu erfahren ...

... wie die Kanzlei überhaupt neue Mandanten gewinnen kann - SICHERHEIT DURCH MARKETING

... ob das bisherige Marketing der Anwaltschaft noch optimiert werden kann - OPTIMIERTES MARKETING

... ob es noch andere Ideen zur Mandantenakquise gibt - DEN WETTBEWERB HINTER SICH LASSEN

oder wie sich die Kanzlei in Zukunft positionieren soll - DIE ZUKUNFT GESTALTEN.

Eine Beratung im Kanzleimarketing gibt Klarheit, was unternommen werden kann, wie und wo diese Maßnahme am besten eingesetzt wird und wann und wie die Möglichkeiten am besten genutzt werden.

Zusammenfassung: Kanzleimarketing im Überblick

Vor allem weil Aktivitäten im Kanzleimarketing für den Rechtsanwalt mit die teuersten Ausgaben sind, empfiehlt sich ein professioneller und analytischer Blick auf die Marketingüberlegungen. Egal, wie viel Klarheit über die Kanzleistrategie oder die Eckpunkte im Kanzleikonzept schon vorliegt oder noch erarbeitet werden muss. Nur die ganzheitliche Betrachtung bietet dem Anwalt die Gelegenheit, die Wirkung im Kanzleimarketing zu erhöhen und durch den Fokus auf die wirklich erfolgversprechenden Maßnahmen auch Geld zu sparen.


Weg zu den Vorteilen von Kanzleimarketing

Beratung für Rechtsanwälte zum individuellen Anwaltsmarketing

Foto von Jasmin Isphording, Beraterin für Kanzleimarketing

040 - 63 77 98 13

Jasmin Isphording

Dipl. Kauffrau

Seit 2004 berät Jasmin Isphording Rechtsanwälte darin, wie gesetzte Ziele so effektiv und effizient wie möglich erreicht werden - in allen Phasen, Perspektiven und Situationen der Anwaltskanzlei. Und mit jedem Budget.

Als Beraterin für Anwaltsmarketing berät Jasmin Isphording beim gezielten Kanzleiwachstum, beim Wunsch nach Umsatzsteigerungen, beim generellen Aufbau eines Marketings oder in einer existenziellen Notlage.

Für wirksame Ergebnisse werden die jeweiligen Möglichkeiten optimal und individuell genutzt. Um erfolgreiche Lösungen abzuleiten, werden strategische und die operative Aspekte des Anwaltsmarketings betrachtet. So wird sichergestellt, dass kurzfristige Aktivitäten zu langfristigen Ziele passen oder langfristige Ziele durch konkrete Maßnahmen erreicht werden.


Weg zu den Vorteilen von Kanzleimarketing

Wie Sie als Rechtsanwalt Kanzleimarketing nutzen können? Nehmen Sie Kontakt auf.

Rufen Sie an:  040 - 63 77 98 13

Schreiben Sie: Kontaktformular 

Sie brauchen noch etwas Zeit, um sich für eine Beratung zu entscheiden? Mit dem Newsletter bleiben Sie über Trends, Termine und Tipps auf dem Laufenden.

Anmeldung zum Newsletter im Kanzleimarketing


Vorteile von Kanzleimarketing

+ durchdachte Investitionen 

+ mehr Wirkung

+ besserer Eindruck

+ gezieltes Vorgehen 

Nutzen Sie die Möglichkeiten von professionellem Kanzleimarketing! 

Rufen Sie an: 040 - 63 7798 13

Die Beratung im Kanzleimarketing wird im gesamten Bundesgebiet angeboten.