Gastprofessur an der Universität zum Thema "Kanzleigründung"

Für die Bucerius Law School durfte ich an der Universität von Navarra in Madrid, Spanien einen ganzen Tag zum Thema "Kanzleigründung" einen Workshop halten. Teilnehmer waren engagierte Jurastudenten der privaten Hochschule, welche mit einem Berufseinstieg in eine der Großkanzleien bzw. Wirtschaftskanzleien rechnen dürfen. Die Studenten haben erfahren, was alles bei einer Kanzleigründung zu beachten ist und erkannt, dass Mandate wichtig sind, um die Kosten decken zu können.

Die Veranstaltung sollte ebenfalls zeigen, dass man die Zeit als Associate nutzen kann, um eine Kanzleigründung oder einen anderweitigen Karriereschritt optimal vorzubereiten.

 

Sprache: Englisch

Dauer: ca. 8 Stunden

Datum: Juni 2019

Informieren für mehr Umsatz und Liquidität

Ein hilfreiches Mittel gegen die große Unsicherheit, welche die Corona-Krise hervorgebracht hat, ist Kommunikation. Damit eine Kanzlei, ein Dienstleister oder ein Unternehmen in der aktuellen Aufregung keine wertvollen und eventuell sogar zukunftssichernden Maßnahmen übersieht, hier Tipps zur Kommunikation in dieser Zeit.

Kommunikation in drei Richtungen

In drei Richtungen sollte kommuniziert und damit informiert werden:

1. zu Kunden, Gästen und Mandanten

2. zur bisherigen Kundschaft, Interessenten und damit potentiellen Neukunden

3. zu Geschäftspartnern wie Zulieferer, Banken, Vermieter und andere

Mandanten und Kunden beruhigen

 Informieren Sie die Kunden schriftlich, telefonisch oder per Mail welche Auswirkung die Corona-Zeit auf die Zusammenarbeit hat.

 

Beispiel Anwaltskanzlei: Wird das Mandat länger dauern, weil die Gerichte länger brauchen? Werden rechtliche oder finanzielle Nachteile dadurch folgen? Wie sind die nächsten Schritte und vor allem, auf welchem Wege erfolgt die weitere Zusammenarbeit?

 

Beispiel Handwerk: Ist es Ihnen gesetzlich erlaubt und möglich, bisherige Aufträge abzuarbeiten? Worauf muss der Kunde dabei achten, z.B. einen besonderen Abstand?

 

Informieren Sie Ihre bisherigen Kunden und Interessenten, dass Sie Leistungen weiterhin anbieten

Informieren Sie Ihre bisherigen Kunden, dass Sie ihnen auch weiterhin zur Verfügung stehen und wie eine weitere Zusammenarbeit aussehen könnte (z.B. Video, Telefonisch, Versand, Abstand, Abholung, Mail oder online Shop). Sollte Corona Sie gezwungen haben, andere Leistungen als bisher anzubieten, kommunizieren Sie es auch direkt. Brauchen Sie genau jetzt Kunden, damit Sie durch die Zeit kommen, sagen Sie es, wenn Sie es möchten. So können Sie Ihre Kunden informieren:

Google MyBusiness

Passen Sie Ihren Eintrag in Google Maps an!

Beispiele:

o   Ändern Sie ggf. die Öffnungszeiten

o   Nutzen Sie die Möglichkeit des besonderen Corvid-19 Hinweises von Google

o   Laden Sie ein Bild hoch und weisen so auf sich und Ihr (neues Angebot) hin

 

Eine kurze Video Anleitung können Sie unter jasis@jasis-consulting.de anfordern.

 

Kunden schreiben

Schreiben Sie Ihren Mandanten, Kunden und ehemaligen Kunden und Interessenten

Nutzen Sie alle verfügbaren (und erlaubt nutzbaren) Kundendaten, um Kunden zu zeigen, dass Sie auch jetzt für sie da sind und schreiben Sie einen Newsletter per Post oder per Mail. Stellen Sie auch hier wieder dar, was Sie den Kunden jetzt anbieten können und wie die Zusammenarbeit aussieht.

 

Deutlich machen

Bauen Sie einen sogenannten Störer auf Ihre Homepage und ändern Sie den Inhalt

Beim Besuch der Internetseite sollte direkt ersichtlich sein, dass Sie für die Kunden auch jetzt zur Verfügung stehen und wie die Zusammenarbeit aussehen kann.

 

Teure Fläche nutzen

Bekleben Sie Fensterfronten und Schaufenster

 

Fläche, die bedruckt und beklebt werden kann, ist gut, um wirksam zu kommunizieren. Auch wenn Laufkundschaft nicht immer die Zielkunden sind – in der jetzigen Zeit ist es wichtig Präsenz zu zeigen und ggf. auf großen Plakaten ein spezielles Corona Angebot bekannt zu machen, die Homepage oder Telefonnummer zu platzieren oder zu vermitteln, dass man „normal“ erreichbar ist. Auch Fensterfronten in Büroetagen sind dafür geeignet. Ein QR Code ist auch gut.

 


Sprechen Sie Ihre Geschäftspartner an

Informieren Sie Ihre Geschäftspartner, Empfehlungspartner und Multiplikatoren, dass Sie tätig sind und ob diese Ihnen helfen können oder verhandeln Sie mit ihnen über Zahlungsziele etc.

Krisenerprobte Beraterin steht an der Seite von Unternehmerinnen und Unternehmern und Kanzleien.

 

Die aktuelle Zeit fordert viel von uns allen - auch unternehmerisch. Eine intensive Situation, die ich auch bereits selbst durchgestanden habe. Jetzt stehe ich an der Seite von Unternehmern.

 

 

Damit nichts vergessen wird, stehe ich seit 15 Jahren vor allem Kanzleien und aktuell auch anderen Dienstleistern mit bis zu 10 Mitarbeitern als Unternehmercoach und Beraterin zur Seite.

 

 

Bleiben Sie optimistisch und gesund! "

 

 

Dipl. Kauffrau Jasmin Isphording

 

www.jasis-consulting.de

 

 

************** 

Sie haben Lust auf weiteren Input? Dann melden Sie sich gerne zu meinem Newsletter an oder vereinbaren Sie hier einen Termin für ein kostenloses Orientierungsgespräch. 

 

Bald weniger Rechtsanwälte in Deutschland?

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hat ihre Statistiken zu Anwaltschaft aktualisiert. Der in Seminaren gerne gezeigten und vielen Rechtsanwälten bekannten Grafik zur Entwicklung der in Deutschland zugelassenen Rechtsanwälte sind die neuen Zahlen zu entnehmen.

Und es gibt eine erfreuliche Nachricht: 

 

Die Anzahl der zugelassenen Rechtsanwälte ist weniger als sonst gestiegen. Mit nur 266 mehr als im Vorjahr ist dies der niedrigste Anstieg seit dem Jahr 1950.

  

 

Auch wenn es immer noch 150.000 Rechtsanwälte mehr sind als zu Beginn dieser Statistik im Jahr 1950, ist es doch eine interessante Information. Es bleibt abzuwarten, ob die Zahl 163.779 überstiegen oder ob im nächsten Jahr erstmals eine Senkung zu sehen sein wird.

 

Quelle: http://www.brak.de/w/files/04_fuer_journalisten/statistiken/2016/2016_gesamtentwicklung-1905_2016.pdf

 

 

Die Betriebswirtin Jasmin Isphording berät und unterstützt Rechtsanwälte in allen betriebswirtschaftlichen Themen des Kanzleibetriebs und bei der Auswahl der passenden Marktstrategie. Die wichtigsten Themen sind: Anwaltsmarketing, Kanzleiorganisation und Controlling, Kanzleiführung und Kanzleimanagement. 

www.kanzleiberatung-jasis.de

0 Kommentare

Anmeldung bei Twitter

Dies ist mein erster Blogartikel seit langer Zeit. Er beschäftigt sich mit meinen ersten Erfahrungen mit Twitter.

Dieser Beitrag ist eine Mischung aus Anleitung, Erfahrungsbericht und Protokoll.

 

Für wen dieser Beitrag vielleicht interessant ist? Für alle die Rechtsanwälte, die mit einer Anmeldung bei Twitter liebäugeln und gleich mit einem guten Profil starten möchten.

 

Der Beitrag eignet sich als eine Schritt für Schritt Anleitung, um sich bei Twitter anzumelden.

 

Viele Anregungen wünscht Ihnen Jasmin Isphording


Einstieg und Anmeldung bei Twitter

Geben Sie www.twitter.de ein und Sie werden auf die deutsche Seite von twitter.com geleitet. Unter "Anmelden" sind folgende Informationen einzugeben: Ihren Namen, die Email-Adresse und ein Passwort.

 

Im nächsten Schritt kann z.B. eine Mobilfunknummer eingegeben werden. Twitter sendet eine SMS. Mit dem Code kann die Anmeldung bei Twitter bestätigt werden.

 

Jetzt wird es spannend. Man wird gebeten, seinen Nutzernamen ausgewählen. Twitter hilft dabei mit Alternativen, z.B. wenn der gewählte Name bereits vergeben ist. Dieser Name ist der Twitter-Name, also wie sie auf Twitter heissen möchten. Bei Twitter erkennbar an dem @. Also @Twittername.

 

Doch bei der Wahl des Twitter-Namens gibt es einiges zu berücksichtigen. In einem kommenden Artikel werde ich einige Fragen zur Auswahl und der Nutzung des Twitter-Namens zusammenstellen.

 

Sehr angenehm finde ich, dass Twitter für die Anmeldung keine weiteren Informationen (z.B. Kreditkarte, Alter, Geschlecht etc.) von mir haben wollte. 

Einrichten des Accounts

Ein Bild, ähnlich wie dieses, leitet in den zweiten Teil: Das Einrichten des Accounts. Ein Bild, so ähnlich wie dieses,  ist zu sehen. Nach einem Klick auf „Los geht´s“ führt Twitter den neuen Nutzer durch ein angenehmes „6 Schritte-Programm“. 

 

Bei Schritt 2 von 6 listet Twitter typische Interessengebiete auf und fragt, was Sie interessiert. Sie können entsprechende Häkchen setzen oder entfernen. Wenn Sie entsprechende Angaben machen, stellt Twitter Ihnen im nächsten Schritt Nutzer vor, die sich mit diesen Themen beschäftigen.

 

Auch hier können Sie die Vorauswahl wieder abwählen – eine Freiheit, die ich übrigens sehr sympathisch finde.

 

Schauen Sie sich in Ruhe die Profile an. Erkennen Sie Unterschiede? Was erfahren Sie über die Nutzer?

 

Twitter etwas besser kennenlernen

Langsam bekommt man einen Eindruck von Twitter.  Weil Sie selbst bisher weder eine Datei hochladen noch ergänzende Angaben vornehmen konnten, ist eine genaue Betrachtung der von Twitter getroffenen Vorauswahl an Kontakten für die spätere Erstellung des eigenen Profils hilfreich. Schauen Sie sich die Profile etwas genauer an. 

 

In der folgenden Grafik erläutere ich anhand eines Beispiels folgende Aspekte:

  • verifizierter Account
  • das Foto
  • der gewählte Name
  • Impressumpflicht
  • persönliche Meinung
  • das @ bei Twitter

 

Die weitere Registrierung abbrechen?!

Nach dem Klick auf "weiter" kann endlich ein Foto hochgeladen werden. Am besten ist ein professionelles Foto, auf dem das Gesicht zu erkennen ist. Dann geht es zu Schritt 5 von 6.

Dieses Bild finde ich für das weitere Vorgehen sehr wichtig. Ich rate davon ab, die Kontakte an dieser Stelle einzuladen. Und empfehle, diesen Schritt zu überspringen.

Nach einem Klick auf "Diesen Schritt überspringen" erstellt Twitter direkt das Profil.

Der erste Blick auf Twitter

Egal, welchen Weg Sie nun gegangen sind - Sie sehen Ihr Profil bei Twitter. Herzlichen Glückwunsch!

 

Den ersten Moment auf der Twitterseite empfand ich etwas wuchtig. Ich habe schon was geschrieben? Erleichterung, das sind nur Vorschläge. Diese könnte ich mit einem Klick leicht veröffentlichen oder im neuen Feld was eigenes veröffentlichen. Doch will ich das schon? Nein. Ich möchte mein Profil so schnell wie möglich vervollständigen und mich bei Twitter erst etwas orientieren.

 

Links stehen Name, Twittername und wenn hochgeladen, auch das eigene Foto. In der Mitte sind die ersten Tweets (Nachrichten) zu sehen, die von zuvor bestätigten Profilen in der Zwischenzeit erstellt wurden. Oben und links steht, wie vielen Profilen man selbst folgt und wie viele Leute einem selbst folgen.

 

Wie gesagt, die „6 Schritte bei Twitter“ hatte ich abgebrochen und habe es über twitter.com nochmal über den „Haupteingang“ versucht. Direkt bin ich auf der zentralen Seite gelandet. Links steht das Bild. Oben rechts in der Ecke ist mein Bild in klein – dort geht es zu „Profil“.

Das eigene Profil bei twitter einrichten

Oben rechts geht es zu "Profil". Wieder können Angaben gemacht werden. Hier begegnen mir zum ersten Mal die 140 Zeichen. Allerdings noch versteckt, denn erst wenn zu viel geschrieben wurde, ist Text rot hinterlegt. Dann heißt es: Text kürzen.

Bei den zuvor vorgeschlagenen Personen habe ich gesehen, dass einige unter ihrem Foto einige Zeilen gefüllt haben. Das möchte ich auch. Weil ich Twitter auch beruflich nutzen möchte, gebe ich mein Impressum hier direkt an. 

 

Übrigens: Um kostbaren Platz zu sparen, habe ich die URL mittels URL-Verkürzer umgewandelt. Entsprechende Programme sind in den Suchmaschinen zu finden. Zugegeben: Noch besser wäre es, wenn die URL ausgeschrieben dort steht. Z.B. www.jasis-consulting.de/Impressum. Leider ist meine URL nicht kürzer und so greife ich zur o.g. Maßnahme.

 

Direkt auf der Profilseite gibt es noch zwei weitere Felder. Sie können Ihren Ort und eine Internetadresse eingeben. Ich habe Hamburg und die Internetadresse meiner Firmenseite eingegeben. 

 

Diese weiteren Änderungen können Sie an Ihrem Profil vornehmen:

  • Unter Design-Farbe können Sie die Farbe ändern. Standard bei twitter ist dieser Blauton. Ich habe die Farbe verändert und dafür den Hex-Wert (Farbton) meines Logos eingegeben.
  • Sie können im Header ein Bild hochladen. Ich bin mir noch nicht sicher, welche Art von Bild oder Foto für Twitter geeignet wäre. Ich warte mit dem Hochladen noch etwas.
  • Wenn Sie noch kein Foto hochgeladen haben, können Sie dies nachholen. Bei Twitter nutzen die meisten Nutzer offensichtlich ein professionelles Bild. Eines auf dem sie auch gut erkennbar sind.
  • Das Geburtsdatum können Sie auch eingeben. Den Nutzen dieser Eingabe habe ich noch nicht erkannt und lasse das Feld erstmal noch leer.

Mehr können Sie bei Ihrem Profil nicht eingeben. Sie sind fertig. Schauen Sie sich bei twitter um - mit einer kontrollierten Neugier ;-) 

Mein persönlicher Eindruck von der Anmeldung bei Twitter

Ich fand die Anmeldung sehr einfach und angenehm. Mir hat es geholfen, dass ich im Vorfeld schon wusste, wie ich Twitter nutzen möchte. So konnte ich mich schneller für die richtige Email-Adresse, den passenden Namen und den Benutzernamen entscheiden.

Sehr angenehm fand ich die sechs Schritte, und dass Twitter direkt daraus ein Profil gemacht hatte. Doch genau das laste ich Twitter auch an. Ohne, dass ich mein Profil ergänzt habe, fanden im Hintergrund die ersten Aktivitäten und Kontaktaufnahmen statt.

Etwas schade fand ich auch, dass mir nicht erklärt wurde - z.B. was ist ein # oder wie das @ genutzt wird.

Und weil ich noch so wenig Überblick habe, werde ich die nächsten Tage nur gucken, beobachten und vorsichtig stöbern. Erst, wenn ich etwas Sicherheit gewonnen habe und weiß, welche Spuren meine Aktivitäten hinterlassen, werde ich bestimmte Personen suchen, diesen folgen und Twitter Zugriff auf mein Adressbuch gewähren.

 

Die Betriebswirtin Jasmin Isphording berät und unterstützt Rechtsanwälte in allen betriebswirtschaftlichen Themen des Kanzleibetriebs und bei der Auswahl der passenden Marktstrategie. Die wichtigsten Themen sind: Anwaltsmarketing, Kanzleiorganisation und Controlling, Kanzleiführung und Kanzleimanagement. 

www.kanzleiberatung-jasis.de


6 Kommentare